Magnesium muss man mögen

Magnesium hat eine erstaunliche Wirksamkeit zum Beispiel bei Migräne und Schwerhörigkeit. Es hilft bei vielen schweren Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, chronische Gelenkschmerzen, aber auch bei Alzheimer oder Depressionen. Deshalb wird es auch als „Überlebensmineral“ bezeichnet. Gesund und fit mit genügend Magnesium, so lautet das Fazit neuester Studien. Circa 500 Enzyme sind bekannt, deren Wirksamkeit von Magnesium abhängt. Unser Stoffwechsel läuft nur mit Magnesium reibungslos. Etwa 99 Prozent befindet sich in den Zellen, also im Weichgewebe der Muskeln und Organe. Im Blut befindet sich nur etwa 1 Prozent des gesamten Körpermagnesiums. Daher beruht die klinische Diagnostik auf 3 Säulen.

  • Messung der Magnesium-Konzentration im Blut
  • Symptome eines Mangels prüfen
  • Zufuhr von Magnesium über Ernährung und Nahrungsergänzungsmitteln (NEM) nutzen

Es ist also gar nicht so einfach, einen Mangel festzustellen. Wer sich auf den Wert im Blut als alleinige Richtlinie verlässt, dem kann es passieren, dass er seinen Magnesium Spiegel falsch einschätzt. Die aktuell empfohlene tägliche Zufuhr für Erwachsene liegt laut DGE bei 300 mg bis 400 mg. Am besten ist es, einen Mangel erst gar nicht entstehen zu lassen, indem man vorbeugend die richtigen Nahrungsmittel und sinnvollen NEM-Produkte zu sich nimmt. Welche das sind, erfahren Sie hier …

sonnenblumenkerne enthalten viel magnesium und schmecken köstlich
Sonnenblumenkerne enthalten viel Magnesium.

Typische Symptome bei Magnesium Mangel

Nicht nur die wichtigen Enzyme, sondern auch unsere Erbsubstanzen aus dem Zellkern werden in ihrer Struktur durch Magnesium stabilisiert und in die richtige räumliche Form gebracht. Die Erbsubstanzen wie DNS stellen die Informationen für den Bauplan aller Proteine bereit. Und nur mit ausreichend Magnesium können die Baupläne gelesen werden, infolgedessen Prozesse wie die Zellteilung erst dann geordnet ablaufen können. Dieses Mineral ist lebenswichtig.

Ebenso fundamental ist Magnesium für die Struktur des universellen intrazellulären Brennstoffs, ohne den kein Leben möglich ist. Das ist ATP: Adenosintriphosphat. Nur die Kombination von ATP und Mg (Magnesium) ist in der Lage, für alle Prozesse in den Körperzellen, die Energie benötigen, diese Energie auch dorthin zu übertragen. Fehlt zum Beispiel bei der Energiegewinnung im Pflanzenreich Magnesium, erkennt man das leicht daran, wie ausgebleicht, also farblos, die Pflanzen sind.

Übersetzt auf das Menschenreich bedeutet dies, dass auch wir relativ rasch merken: ein energiegeladenes, farbenprächtiges, aufregendes Leben oder energieloses, farbloses und damit ein von Magnesiummangel geprägtes antriebsloses. Schläfrig, verspannt, kraftlos. Welche negativen Folgen ein Mangel hat, ist offensichtlich.

  • Konzentrationsschwäche
  • Schwindel
  • Migräne
  • Zucken des Augenlids
  • Oberschenkel- und Wadenkrämpfe
  • Taubheit der Hände und Füße
  • Übelkeit
  • Benommenheit
  • Herzrhythmus-Störungen

Für starke Nerven empfiehlt sich Magnesium

Magnesium ist ein essenzieller Nährstoff. Das heißt, unser Körper braucht ihn, kann ihn aber nicht selbst produzieren. Wir müssen ihn über die Nahrung oder Nahrungsergänzungsmittel zu uns nehmen. In unserem Körper ist Magnesium an allen Prozessen beteiligt, die mit Energie zu tun haben. Der Mineralstoff ist beteiligt am Muskelaufbau, an der Regulierung des Blutdrucks und Blutzucker-Spiegels, an Muskel- und Nervenfunktionen. Er reguliert die Aktivität von Enzymen und stärkt das Immunsystem.

kürbiskerne sind magnesium bomben
Kürbiskerne naschen ist gesund, weil sie reich an Magnesium sind.

Fehlt uns chronisch Energie, fehlt uns Magnesium. Wir sind nervöser, ein inneres Zittern befällt uns und wir fühlen uns gestresst. Dabei überdeckt Stress oft einen tatsächlichen Magnesiummangel. Weil die Blutentnahme bei einem Test selbst Stress darstellt, führt dieser zu einem Magnesium Verlust der Zellen. Gleichzeitig wird so die gemessene Magnesium Konzentration im Blut aber erhöht. Details dazu finden Sie im lesenswerten Buch: Supermineral Magnesium. Darin wird der aktuelle Stand der wissenschaftlichen Forschung analysiert. Magnesium als „Überlebensmineral“ gewinnt zusehends an Bedeutung. So wird im für Laien langatmigen Mittelteil ausführlich dargestellt, wie dieses noch immer unterschätzte Element mittlerweile bei vielen Krankheiten für Heilung und Linderung derselben erfolgreich eingesetzt wird. Von Arthrose über Demenz bis Schwerhörigkeit, von Krebs über Nierenerkrankungen bis Parkinson.

Magnesium ist der Anti Stress Mineralstoff

Wir konzentrieren uns aber darauf, dass und wie wir gesund bleiben. Hier geht es darum, einem Mangel gezielt vorzubeugen. Daher ist jedenfalls eine hohe Magnesium Konzentration für unser Wohlbefinden unerlässlich. Sportler während der Regeneration und Gestresste sollten in jedem Fall zusätzlich Magnesium einnehmen, weil sie aufgrund der Belastungen einen erhöhten Bedarf haben.

Stress kann uns stimulieren und natürlich sind wir täglich Stress ausgesetzt. Ein Übermaß ist jedoch schädlich. Ist wenig Magnesium im Körper vorhanden, dann strömt Calcium bei entsprechendem Stress schnell in die Zellen von bestimmten Nerven und Stresshormone wie Adrenalin werden rascher und in größerem Umfang freigesetzt. Das Stress-Geschehen ist deshalb verstärkt, während eine hohe Konzentration für eine gewisse Stress-Abschirmung sorgt. Eine Auswirkung, die die Bezeichnung von Magnesium als „Anti-Stress-Mineralstoff“ begründet hat. Er wird auch als „Das Salz der inneren Ruhe“ bezeichnet.

Magnesium als Schlafmittel

Und Ruhe schätzen wir ohnehin, weil wir dabei wieder Energie auftanken können. Daher ist Schlaf so wichtig und auch dabei spielt Magnesium die entscheidende Rolle. Ein chronisch erhöhter Cortisol-Spiegel dieses Stress-Hormons bringt Schlafprobleme mit sich. Cortisol ist der Gegenspieler von Melatonin, dem Einschlaf-Hormon. Ist der Cortisol-Spiegel am Abend also erhöht, so kann dies dazu führen, dass man ständig in einer Art Alarmbereitschaft ist, anstatt erholsam zu schlafen. Nimmt man vor dem Zubettgehen jedoch Magnesium, dann wird die Produktion von Melatonin erhöht, zugleich Cortisol reduziert. Das sorgt für einen tieferen Schlaf. Wacht man morgens auf, fühlt man sich erholter, man ist fitter für einen erfolgreichen Tag.

Warum Magnesium für erholsamen Schlaf so wichtig ist!

Magnesium hilft dabei, dass wir uns entspannen können. Es reguliert das Stress-Hormon Cortisol. Gerade, wenn wir einen stressigen Tag hatten oder abends noch anstrengenden Sport gemacht haben, braucht unser Körper Zeit, um sich zu beruhigen. Cortisol signalisiert Aktivität, Wachsamkeit und erhöht die Körpertemperatur. Dabei hat Magnesium in Studien gezeigt, dass es die negativen Auswirkungen von Cortisol in unserem Körper verringern kann.

Durch die entspannende Wirkung fällt vor allem das Einschlafen leichter, je besser man damit versorgt ist. Es hilft auch gegen das Aufwachen mitten in der Nacht, weil dies durch einen erhöhten Cortisol-Spiegel ausgelöst werden kann. Besonders bei Abend-Sport ist Magnesium eine sinnvolle Ergänzung für ruhigen Schlaf.

Über Nacht geht der Mangel an Magnesium neben schlechtem Schlaf oft auch mit klinischen Symptomen einher. So treten Wadenkrämpfe gehäuft in den frühen Morgenstunden auf. Das Gleiche gilt für Herzrhythmus Störungen. Deshalb ist es ratsam, täglich vor dem Schlafengehen Magnesiumcitrat zu sich zu nehmen. Nach einigen Wochen im Gebrauch sind meine nächtlichen Wadenkrämpfe endlich verschwunden. Und ein erzwungener, schmerzhafter Anlass weniger, aufzuwachen. Die tägliche Einnahme abends, siehe oben, erleichtert mein Einschlaf-Verhalten und verbessert die Schlafqualität entscheidend, was ich aus eigener Erfahrung hiermit bestätigen kann.

Wer sich tagsüber energiegeladener fühlt, beurteilt auch seinen Schlaf als besser.

mandeln enthalten viel magnesium

Magnesium essen und ergänzen

Hochwertige Nahrungsmittel gibt es zuhauf, die viel Magnesium enthalten.

  • Amarant
  • Vollkornteigwaren
  • Himbeere
  • Zitrone
  • Blattspinat
  • Kohlrabi
  • Kürbiskerne
  • Sonnenblumenkerne
  • Mandeln
  • Leinsamen
  • Sesam
  • weiße Bohnen
  • Linsen
  • Hartkäse
  • Bitterschokolade

Magnesiumcitrat

Eine Supplementierung macht Sinn, sobald eine tägliche Zufuhr über die Nahrung allein nicht zu erreichen ist. Aufgrund unserer Ernährungsgewohnheiten ist das mittlerweile der Normalfall. Dann wählen Sie einfach das passende Nahrungsergänzungsmittel (NEM), um dieses Problem zu lösen. Hochwertige Produkte erkennen Sie daran, dass sie viel Magnesiumcitrat enthalten. Es besitzt eine erheblich bessere Bioverfügbarkeit (Aufnahmefähigkeit) als andere Angebote und ist auch preiswert. Zum Beispiel im Vergleich zu Magnesiumbisglycinat.

Wenn sie Magnesiumcitrat mit viel Wasser einnehmen, fördert dies die rasche Resorption über den Darm ins Blut zusätzlich. Die orale Verwendung ist „absolut sicher.“ Eine zu hohe Dosierung führt zu Stuhlaufweichung bis hin zu Durchfall. Eine solche Zufuhr reduziert sich über die Ausscheidung somit praktisch von allein. Falls also die Dosis nicht passt, merkt man das relativ schnell daran, dass der Stuhlgang etwas weicher ist als sonst. Portionierung einfach anpassen und neu starten. Eine dauerhafte Einnahme bei Personen mit normal funktionierenden Nieren hat „keine negativen Auswirkungen.“ (Positionen 1864 und 1902 in der Kindle Ausgabe vom Buch „Supermineral Magnesium“)

Jede Zelle benötigt Magnesium!

„Ohne Magnesium läuft nichts“. Die biochemischen Reaktionen in unseren Zellen werden durch Enzyme (chemisch gehören sie zu den Eiweißen/Proteinen) möglich gemacht. Sie sind für unseren Energie-Haushalt von essenzieller Bedeutung. Die Aktivität dieser Stoffwechsel-Regulatoren funktioniert nur mithilfe des Superminerals reibungslos. Deren Wirksamkeit hängt davon ab. Magnesium steuert und hält Ihren Stoffwechsel in Gang.

Fazit: Magnesium ist das „Überlebensmineral“ und damit der Schlüssel zu Ihrer Gesundheit.

Erfreulicherweise kann einem Mangel mit der Einnahme von Magnesium effektiv und ein Leben lang vorbeugt werden. Unseren getesteten Spitzenreiter finden Sie hier.

Auf Amazon kann man sehr gute Magnesium Produkte wie dieses hier bestellen

Schreibe einen Kommentar

16 − 15 =

Scroll Up