Arthrose verlangsamen

Lesezeit: circa 7 Minuten

F√ľhlen Sie sich morgens beim Aufstehen √∂fter mal wie in Holzbrett, unbeweglich und erstarrt? Zwickt beim Gehen hier die H√ľfte und unten die Knie? Das k√∂nnen Anzeichen f√ľr eine beginnende Arthrose sein, die weltweit h√§ufigste Gelenkerkrankung. Im Klartext: Wenn wir nur alt genug werden, bekommen wir alle Arthrose. Ich bef√ľrchte, ich habe nun das Alter erreicht und m√∂chte Arthrose verlangsamen. Sie auch? Dann k√∂nnte das Folgende f√ľr Sie interessant zu wissen sein.

Warum ist es wichtig, Arthrose vorzubeugen?

Arthrose schmerzt, mitunter f√ľrchterlich. Bei der Arthrose verschlei√üt der Gelenkknorpel, der die Knochen des Gelenks sch√ľtzend umh√ľllt, sodass die Knochenenden des Gelenks schmerzhaft aufeinander reiben. Arthrose ist eine h√§ufige Erkrankung, die zu Gelenkschmerzen und eingeschr√§nkter Beweglichkeit f√ľhren kann. Es ist jedoch m√∂glich, Arthrose vorzubeugen, hinauszuz√∂gern und abzumildern, indem man bestimmte Ma√ünahmen ergreift und einen gesunden Lebensstil pflegt.

Arthrose und Arthritis: Definitionen

Beide Fachbegriffe haben etwas mit Schmerzen in den Gelenken zu tun, soviel ist den meisten klar. Die Arthrose ist die Gelenkerkrankung, die mit zunehmendem Alter so gut wie jeden von uns betrifft. Denn Arthrose ist nichts anderes als ein Verschlei√ü der Gelenkknorpel, man spricht dann von einer nicht-entz√ľndlichen, degenerativen Erkrankung. Sie k√∂nnen sich das so vorstellen, dass der Gelenkknorpel, der das Gelenk normalerweise wie eine Schutzschicht umh√ľllt, sich immer mehr aufl√∂st. Dadurch reiben schlie√ülich die Knochenenden aufeinander und das kann sehr schmerzhaft werden.

Arthritis ist also eine Gelenkentz√ľndung oder genauer ein √úberbegriff f√ľr verschiedene entz√ľndliche Gelenkerkrankungen. Eine der h√§ufigsten Formen ist die rheumatoide Arthritis. Sie ist √ľbrigens das, was wir umgangssprachlich gerne als Rheuma bezeichnen.

Stand der Forschung

Die Arthrose-Forschung Forschung konzentriert sich auf zwei Hauptziele:

  • Die Entwicklung von neuen Therapien, die die Knorpelregeneration f√∂rdern und den Knorpelverschlei√ü verlangsamen oder stoppen k√∂nnen.
  • Die Entwicklung von Pr√§ventionsstrategien, die die Entstehung von Arthrose verhindern oder verz√∂gern k√∂nnen.

Stammzellentherapie

Stammzellentherapie ist ein vielversprechender Ansatz zur Knorpelregeneration. Stammzellen sind undifferenzierte Zellen, die sich in verschiedene Zelltypen, einschließlich Knorpelzellen, umwandeln können. In klinischen Studien wurde gezeigt, dass die Stammzellentherapie die Knorpelregeneration bei Arthrose verbessern kann. In einer Studie aus dem Jahr 2023 konnte bei Patienten mit Kniearthrose eine signifikante Verbesserung der Dicke bei den Knorpeln und der Schmerzsymptome durch die Stammzellentherapie festgestellt werden.

Andere Therapieansätze

Neben der Stammzellentherapie werden auch andere Therapieansätze zur Knorpelregeneration erforscht, darunter:

  • Autologe Chondrozytentransplantation (ACT): Bei dieser Methode werden dem Patienten Knorpelzellen aus dem gesunden Teil des Gelenks entnommen und im Labor vermehrt. Anschlie√üend werden die Zellen in das betroffene Gelenk transplantiert.
  • Knorpelersatz: Knorpelersatz ist eine Operation, bei der ein besch√§digter Knorpel durch k√ľnstliches Material ersetzt wird. Knorpel ist ein glatter, elastischer √úberzug, der die Enden von Knochen in einem Gelenk bedeckt. Er erm√∂glicht eine reibungslose Bewegung. Knorpelersatz kann bei schweren Knorpelsch√§den erforderlich sein, die durch Verletzungen oder Erkrankungen wie Arthrose verursacht werden.

Prävention

Neben der Entwicklung neuer Therapien wird auch an Präventionsstrategien zur Vermeidung von Arthrose geforscht. Dazu gehören:

  • Gewichtskontrolle: √úbergewicht und Adipositas sind ein Risikofaktor f√ľr Arthrose.
  • Regelm√§√üige Bewegung: Bewegung st√§rkt die Muskeln und Gelenke und kann so den Knorpel sch√ľtzen.
  • Gesunde Ern√§hrung

Indem Sie Maßnahmen ergreifen, um Arthrose vorzubeugen, können Sie das Risiko einer Erkrankung verringern und Ihr Gelenksystem gesund halten.

Gute körperliche Verfassung

Eine gute k√∂rperliche Verfassung ist entscheidend, um Arthrose vorzubeugen. Durch regelm√§√üige Bewegung und k√∂rperliche Aktivit√§t k√∂nnen Sie Ihre Muskeln st√§rken, Ihre Gelenke stabilisieren und die Flexibilit√§t verbessern. Dies kann dazu beitragen, dass Ihre Gelenke besser gesch√ľtzt sind und weniger anf√§llig f√ľr Arthrose werden. Starke Muskeln, starker Bewegungsapparat st√§rkt Ihre Lebensqualit√§t sp√ľrbar.

Rad fahren geht bis ins hohe Alter und ist sehr gesund.
¬© Christian Smoly mithilfe K√ľnstlicher Intelligenz

Eine aufrechte K√∂rperhaltung ist ebenfalls wichtig, um Arthrose vorzubeugen. Wenn Sie Ihren K√∂rper richtig ausrichten und eine gute K√∂rperhaltung bewahren, k√∂nnen Sie den Druck auf Ihre Gelenke reduzieren und Verletzungen vermeiden. Dies bedeutet, dass Sie beim Stehen, Sitzen und Bewegen darauf achten sollten, dass Ihre Wirbels√§ule gerade ist und Ihre Gelenke nicht √ľberm√§√üig belastet werden.

Gesunde Ernährung

Eine gesunde Ern√§hrung spielt eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung von Arthrose. Eine ausgewogene Ern√§hrung, die reich an Obst, Gem√ľse, Vollkornprodukten, magerem Eiwei√ü und gesunden Fetten ist, kann dazu beitragen, Entz√ľndungen zu reduzieren und das Gewicht zu kontrollieren. √úbergewicht ist ein Risikofaktor f√ľr Arthrose, da es zus√§tzlichen Druck auf die Gelenke aus√ľbt. Der Verzehr von Lebensmitteln, die reich an Antioxidantien und Omega-3-Fetts√§uren sind, kann ebenfalls dazu beitragen, Entz√ľndungen zu reduzieren und die Gelenkgesundheit zu f√∂rdern.

Ernährungsliste bei Arthrose

  • Heidelbeeren
  • Kurkuma
  • Brokkoli, Spinat
  • Knoblauch
  • Hering
  • magere und fettarme Milchprodukte: Joghurt, K√§se
  • Oliven-, Walnuss-, Lein√∂l
  • Vitamin C, B-Vitamine
  • Mineralien und Spurenelemente: Eisen, Zink, Jod, Mangan
  • Haferflocken, Kohl
  • Hering, Forelle, Scholle
  • Zwiebeln und Lauch

Ausreichend Bewegung

Regelmäßige Bewegung ist ein wichtiger Bestandteil der Arthrose-Prävention. Durch Bewegung und körperliche Aktivität können Sie Ihre Gelenke und Muskeln stärken, die Durchblutung verbessern und die Flexibilität erhöhen. Dies kann dazu beitragen, dass Ihre Gelenke geschmeidig bleiben und das Risiko von Arthrose verringert wird.

Es ist wichtig, eine ausgewogene Mischung aus aeroben √úbungen, Krafttraining und Flexibilit√§ts√ľbungen in Ihr Trainingsprogramm aufzunehmen. Aerobe √úbungen wie Gehen, Radfahren oder Schwimmen verbessern die Ausdauer und st√§rken das Herz-Kreislauf-System. Krafttraining hilft dabei, die Muskeln zu st√§rken und die Gelenke zu stabilisieren. Flexibilit√§ts√ľbungen wie Dehnen oder Yoga verbessern die Beweglichkeit und verringern die Steifheit der Gelenke.

Weitere Maßnahmen zur Vorbeugung von Arthrose

Neben einer guten körperlichen Verfassung, einer gesunden Ernährung und ausreichender Bewegung gibt es noch weitere Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um Arthrose vorzubeugen. Hier sind einige weitere wichtige Faktoren:

  • Stressmanagement: Stress kann Entz√ľndungen im K√∂rper f√∂rdern und das Immunsystem schw√§chen.
  • Vermeiden Sie √ľberm√§√üige Belastung der Gelenke
  • Verletzungen vermeiden
  • Rauchen aufh√∂ren
  • Vermeiden Sie √úbergewicht!

Arthrose abschwächen

Die Gelenkfl√§chen reiben aufeinander und irgendwann beginnt das Ganze zu schmerzen. Au√üerdem kommt es h√§ufig zu Entz√ľndungen im Gelenk, zu Schwellungen, Steifigkeit und Einschr√§nkungen der Beweglichkeit. 

Arthrose vorbeugen. Die Arthrose als unliebsame körperliche Begleiterscheinung zur Kenntnis nehmen. Arthrose zuletzt abschwächen und Schmerzen lindern.

Eines ist klar: R√ľckg√§ngig machen l√§sst sich eine vorhandene Arthrose nicht.

Aber mit mehr Bewegung, einer Ern√§hrungsumstellung und mit diesem Supplement kann man ihren Verlauf verlangsamen.

Glucosamin und Chondroitin

Glucosamin und Chondroitin sind beliebte Nahrungsergänzungsmittel, die häufig zur Linderung von Gelenkschmerzen und zur möglichen Vorbeugung von Gelenkerkrankungen wie Osteoarthritis (OA) eingesetzt werden. Solche Nahrungsergänzungsmittel werden häufig als Mittel zur Linderung von Gelenkschmerzen und zur Behandlung von Gelenkerkrankungen eingesetzt.

Meine Erfahrungen mit Glucosamin und Chondroitin

Setzen Sie die Kraft Ihrer Gelenke mit Glucosamin & Chondroitin frei! Dieses dynamische Duo, das von Natur aus in Ihrem Knorpelgewebe vorkommt, unterst√ľtzt Sie bei Ihrem aktiven Lebensstil. Aber das ist noch nicht alles, bei diesem Produkt ist Vitamin C hinzugef√ľgt, um diese fitte Kombination zu vervollst√§ndigen und Ihre Knochen zus√§tzlich zu unterst√ľtzen.

© Christian Smoly

Dazu meine Rezension auf Amazon: Die Kapseln helfen, sind gut vertr√§glich und angenehm geschmacksneutral. Ich nehme sie seit circa April 2021, um den Verschlei√ü meiner Gelenke noch jahrelang m√∂glichst schmerzfrei zu halten. Mich √ľberzeugt diese sinnvolle Kombination, weil sie sp√ľrbar wirkt.
Ich habe weniger Wehwehchen vor allem in den Kniegelenken während und nach intensivem Laufsport. Meines Erachtens ist das Supplement zu Recht ein Bestseller.
Daher von mir eine klare Kaufempfehlung.

Link zu meiner Rezension: https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R2KZF3WLUY070Z?ref=pf_ov_at_pdctrvw_srp

Mehr erfahren

Fazit

Arthrose ist eine h√§ufige Gelenkerkrankung, die zu Schmerzen und Bewegungseinschr√§nkungen f√ľhren kann. Indem Sie Ma√ünahmen ergreifen, um Arthrose vorzubeugen, k√∂nnen Sie das Risiko einer Erkrankung verringern und Ihre Gelenke gesund halten. Eine gute k√∂rperliche Verfassung, eine gesunde Ern√§hrung, ausreichende Bewegung und andere wichtige Faktoren spielen eine entscheidende Rolle bei der Vorbeugung von Arthrose. Tritt der Ernstfall ein, gibt es M√∂glichkeiten, diese mitunter sehr schmerzhaften Beschwerden abzuschw√§chen. Indem Sie diese Ma√ünahmen beherzigen, k√∂nnen Sie Ihre Gelenke sch√ľtzen und ein gesundes, aktives Leben f√ľhren.

(Eigene Recherchen f√ľr den Blogartikel und Video-Visite Dr. Weigl auf YouTube.)

Ernährung bei Arthrose: https://gelenk-klinik.de/gelenke/ernaehrung-bei-arthrose.html